Vielen Dank!

Im Vorfeld einer von uns organisierten Pressekonferenz

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

nun ist das erste Stück unserer Langzeitdokumentation gelaufen und wir sind – ja, ein bisschen überwältigt. Wir haben in den letzten 12 Stunden eine Menge positives, teilweise sehr positives Feedback auf den Film und seine tollen Protagonisten erhalten.

Vielen, vielen Dank dafür!

Wir haben aber nicht nur viel Zuspruch erhalten, sondern auch eine „sehr gute“ Quote erzielt, was neben der Qualität für die Zukunft unserer Langzeitdokumentation auch sehr wichtig ist.

Wir werden uns jetzt einen Moment zum durchatmen nehmen und dann an die Finanzierung, Planung und Umsetzung der nächsten fünf Jahre machen. Was da passiert, wo wir vielleicht Hilfe brauchen, werden wir auch an dieser Stelle künftig in unregelmäßigen Abständen berichten.

Wer Interesse hat, uns und das Projekt zu unterstützen und detailliertere Informationen zu erhalten, kann uns auch gerne eine Mail an hallo[at]stokedfilm.com schicken.

Unser Dank gilt zunächst dem WDR und unserer Redakteurin Ulrike Schweitzer, die sich auf uns und den Film eingelassen hat. Der Hessischen Filmförderung, die geholfen hat, das Projekt überhaupt ins Rollen zu bringen und den Dreh fortzusetzen.

Bei Mathias Fechter von Luna Park 64, der uns in der Endphase tätig und beratend heftigst unterstützt hat.

Wir wollen uns aber auch an dieser Stelle bei allen bedanken, die diesen Film möglich gemacht haben:

Bei allen Mitgliedern unserer Crew, mit der wir nun schon fünf Jahre für das Projekt drehen: bei Nina Werth hinter der Kamera und den Tonkolleginnen und -kollegen Michel Klöfkorn, Niels Giehl, Andrea Reyher, Anja Schultz, Alexander Kowohl und Clayton Smith.

Ein ganz besonderer Dank geht an alle Kollegen von Acamnetwork (Jürgen Rumbuchner und Kirstin Von Der Heydt) für ihr hervorragendes Equipment und Personal, und schließlich nicht zuletzt an unsere Produktionsassistentinnen Melanie Jaenecke und Merle Millingen.

Bei unserem besonderen Schnittmeister Martin Hoffmann und ebensolchem Komponisten Thomas Mehlhorn und bei der ganzen Postproduction-Truppe Moritz Hoffmeister (O-Tonschnitt), Martin Grube (Tonmischung), Andrew Mayer (Titel und Inserts) und cine plus, Christian Kratzer, für Schnittsupport und zuverlässige Sendeband-Herstellung.

Euch allen ein ganz herzliches und außerordentliches Dankeschön!


Annette Ernst, Robert Malzahn & Sebastian Popp
STOKED FILM